Berichte

Hamburger U14-Meisterschaft mit Hochspannung (Smash Online, 26.01.2011)
Hamburger Volleyball-Titelkämpfe (Hamburger Wochenblatt, 27.01.2011)
Favoritencheck vor der Hamburger Meisterschaft (Smash Online, 28.01.2011)
Hamburger U14-Meisterschaft: Nerven behalten (Smash Online, 29.01.2011)


 

 

 

Hamburg - HT 16-News

 Mittwoch, 26. Januar 2011

  

Hamburger U14-Meisterschaft mit Hochspannung

Hamburg Energie wird Hauptsponsor der U14-Jugendmeisterschaft am 29. und 30. Januar 2011

Die Hamburger Turnerschaft von 1816 richtet am 29. und 30. Januar 2011 die Hamburger Volleyball-Jugendmeisterschaft für Jungen und Mädchen unter 14 Jahren aus. Mit 23 teilnehmenden Teams und hunderten erwarteten Zuschauern ist es die größte jemals ausgetragene Jugendmeisterschaft in Norddeutschland. Die Spiele beginnen jeweils um 10:30h, Die Finalspiele finden am Sonntag um 15 Uhr (Jungen) und 16 Uhr (Mädchen) statt. Gespielt wird in den Sporthallen Hammer Weg (Vorrunden & Finals), Sievekingdammm 7 (HT16, Vorrunden) und Beltgens Garten (Vorrunden).

Der Hamburger Volleyball-Verband will durch die Größe der Veranstaltung mehr Kinder und deren Eltern für Volleyball begeistern. Mit umfangreicher Öffentlichkeitsarbeit an vielen Volleyballstandorten in der gesamten Metropolregion Hamburg erhält die Jugendmeisterschaft große Aufmerksamkeit. Erstmals unterstützt mit HAMBURG ENERGIE ein großes Hamburger Unternehmen eine Hamburger Volleyball- Jugendmeisterschaft.

"Im Zuge der Kooperation tritt der städtische Energieversorger nicht nur als Sponsor der Hamburger Jugend-Volleyballmeisterschaft auf -- auch die HT16- Mitglieder profitieren: Für Vereinsangehörige, die zu sauberer Energie von HAMBURG ENERGIE wechseln, erhalten Verein und Mitglied jeweils einen Zuschuss in die Vereinskasse bzw. auf das Vereinskonto", so Bassam Darwisch, Leiter Vertrieb/Marketing bei HAMBURG ENERGIE.

Der Hamburger Volleyball-Verband (HVBV) ist mit über 6.000 Mitgliedern einer der größten Fachverbände des Hamburger Sportbundes. Da Volleyball und Beachvolleyball an das Programm des Olympiastützpunktes Hamburg / Schleswig-Holstein angebunden sind, ist eine enge Anbindung an die Leistungssportförderung garantiert. Die Hamburger Turnerschaft von 1816 wurde vom HVBV mit der Ausrichtung der U14-Jugendmeisterschaft beauftragt. Der älteste Turnverein der Welt gehört mit über 5.000 Mitgliedern zu den größten Sportvereinen Hamburgs. Volleyball hat auch hier eine lange Tradition und ist eine der mitgliedsstärksten der über 20 Sparten des Vereins. Franke Kommunikation ist seit 2008 Marketingpartner der HT16. "Wir fanden die Idee, die U14-Meisterschaft und damit die Nachwuchshoffnungen Hamburgs zu unterstützen, großartig", so Agenturchef Sebastian Franke, selbst ehemaliger Leistungssportler. Mit der Akquise des Hauptsponsors Hamburg Energie konnte ein erster Akzent für die Zukunft gesetzt werden.

 

 

Hamburg - Hamburger Wochenblatt

 Freitag, 28. Januar 2011

  

Hamburger Volleyball-Titelkämpfe

Die Hamburger Turnerschaft richtet am 29. und 30. Januar die Hamburger Volleyball-Jugendmeisterschaften für Jungen und Mädchen unter 14 Jahren aus. Mit 23 teilnehmenden Teams sind es die größten jemals ausgetragenen Nachwuchstitelkämpfe in Norddeutschland. Gespielt wird an beiden Tagen ab 10 Uhr in den Sporthallen Hammer Weg und Sievekingdamm auf sieben Spielfeldern.

Die HT 16 ist bei den Jungen und Mädchen am Start: "Unsere Teams wollen sich in der vorderen Hälfte platzieren", blickt Jugendwart Daniel Prade voraus.

Die Finalspiele finden bei freiem Eintritt am Sonntag ab 15 Uhr in der Sporthalle Hammer Weg statt. Der Hamburger Volleyball-Verband will durch die Größe der Veranstaltung mehr Kinder und deren Eltern für das attraktive Mannschaftsspiel begeistern. Außerdem gibt es ein umfangreiches Programmheft.

Erstmals unterstützt mit Hamburg Energie ein namhaftes Unternehmen eine Volleyball-Jugendmeisterschaft. In der Halle Hammer Weg steht eine Bühne, auf der die Sprungkraft der Aktiven und Zuschauer in Energie umgewandelt wird. Für jeden Teilnehmer spendet Hamburg Energie 1 Euro zugunsten des Fördervereins der Volleyball-Jugend Hamburg.

(th)

 

 

Hamburg - HT 16-News

 Freitag, 28. Januar 2011

  

Favoritencheck vor der Hamburger Meisterschaft

Sponsor Hamburg Energie misst, wie viel Energie in einem Volleyballsprung steckt

Am Samstag um 11 Uhr ist Anpfiff für die „Hamburger Volleyball-Jugendmeisterschaft der Jungen und Mädchen unter 14 Jahren“. Die Hamburger Turnerschaft von 1816 beherbergt am 29. und 30. Januar 23 Teams und zahlreiche Zuschauer in den Sporthallen Hammer Weg (Vorrunden & Finals), Sievekingdammm und Beltgens Garten.

Bei den Mädchen geht das Team des SC Alstertal-Langenhorn als Favorit ins Turnier. Als Titelverteidiger und Norddeutscher Vizemeister kann in diesem Jahr von einem Erreichen des Finals ausgegangen werden. Das einzige, was gegen die SCALAs spricht, ist die Statistik: In ungeraden Jahren wurde noch kein U14-Titel errungen. Hauptkonkurrentinnen sind der VfL Geesthacht um die Geschwister Xie sowie das Team des Bundesliga-Nachwuchses aus Fischbek.

Da der Vorjahresmeister der Jungen in 2011 nicht an den Start geht, scheint der Weg an die Spitze frei für die VG Finkenwerder. Nach der Teilnahme an den Norddeutschen Meisterschaften U13 und U14 im vergangenen Jahr gilt eine Finalteilnahme als Minimalziel. Das Zeug zum Überraschungsteam der Meisterschaft hat der Walddörfer SV mit vielen groß gewachsenen Jungen.

Die HT 16 wünscht sich bei den Jungen und Mädchen einen Platz im oberen Mittelfeld. "Spielen die Mädchen das, was sie schon können, erreichen wir ein einstelliges Ergebnis", weiß HT16-Trainerin Jennika Sieber.

Der Sponsor der Veranstaltung „HAMBURG ENERGIE“ hat sich etwas Besonderes ausgedacht, um die Talentförderung des Hamburger Volleyball-Verbands auszubauen. In der Sporthalle Hammer Weg entsteht eine Bühne, auf der die Sprungkraft der Besucher der Meisterschaft in Energie umgewandelt wird. Für jeden "Energie"-Beitrag spendet HAMBURG ENERGIE 1 Euro zu Gunsten des Fördervereins der Volleyball-Jugend Hamburg. "Wir freuen uns, den Volleyballsport unterstützen zu können", sagt Bassam Darwisch, Marketingleiter des städtischen Energieversorgers.

 

 

Hamburg - HT 16-News

 Samstag, 29. Januar 2011

  

Hamburger U14-Meisterschaft: Nerven behalten

Interview mit Oliver Schade, dem Trainer des letztjährigen U14-Meisters Niendorfer TSV

Im letzten Jahr errangen die Jungs des Niendorfer TSV den U14-Titel. Meister-Coach Oliver Schade blickt zurück auf den Erfolg, was danach kam und was bleibt. Im Interview verrät der Kenner auch seinen Tipp für die diesjährige Meisterschaft.

Wie lange haben die Jungs vor der Meisterschaft schon Volleyball gespielt?
Das ist unterschiedlich. Zwischen ein und fünf Jahren, wobei die Länge nicht immer ein leistungsentscheidendes Merkmal ist. In Niendorf kommen regelmäßig neue Interessenten zum Training und wer Lust hat zu bleiben wird integriert.

Wie oft habt ihr vor der Meisterschaft trainiert?
Normalerweise einmal pro Woche. Zur Meisterschaftsvorbereitung zusätzlich an einigen Samstagen.

Was konnte dein Team besser als die anderen Teams?
Die Jungs waren kaum nervös. Die haben ihre Trainingsleistung im Wettkampf gebracht – ohne Abzüge. Das war die Grundlage. Geholfen hat uns außerdem, dass das Spielniveau im gesamten Kader sehr ausgeglichen war.

Welche Auswirkungen hatte der Titelgewinn?
Spieler und Eltern waren begeistert. Zu Recht, denn der Erfolg war eine schöne Belohnung für den Einsatz am Meisterschaftswochenende, aber auch davor. Im Verein wurden wir stärker beachtet, größere Veränderungen sind nicht eingetreten.

Als Meister konntet ihr an den Norddeutschen Meisterschaften teilnehmen – was habt ihr dort erlebt und gelernt?
Für mich und einige Spieler war es nicht die erste „Norddeutsche“. Wir haben gelernt, dass, um erfolgreich zu spielen, auch viel trainiert werden muss. Wir haben während der Meisterschaft leider weniger gut gespielt, aber genau dies zu erleben, kann eine wichtige Erfahrung sein. Langfristig zählt dann nicht die erreicht Platzierung, sondern die daraus entstandene Veränderung in jedem Spieler.

Was habt ihr dann verändert, um das „Gelernte“ umzusetzen?
Um die Spieler besser zu entwickeln, wurde eine weitere Trainingszeit angeboten. das hatte zur Folge, dass ich die Mannschaft aus beruflichen Gründen vereinsintern an Han Lam übergeben habe. Ich glaube, dass der Wechsel des Trainers auch ein positives, belebendes Moment in der Entwicklung der Spieler sein kann.

Wo spielen die meister des Vorjahres jetzt?
Fast alle spielen noch Volleyball. Einer in Norderstedt und die übrigen in Niendorf. Dazu gibt es viele neue Interessenten. Das Team tritt in der Jugendliga 3 an und spielt dort super mit. Zusätzlich nehmen wir an der Hamburger Meisterschaft Unter 16 Jahren teil.

Da Niendorf kein eigenes Team am Start hat: Wer wird dieses Jahr Hamburger Meister?
In diesem Jahr ist die VG Finkenwerder dran. Die waren die letzten Jahre immer schon ein starker Gegner und die haben es verdient.

Smash-Info: Die Hamburger U14-Meisterschaften für Jungen und Mädchen beginnen heute ab 10 Uhr in den Hallen Hammer Weg, Beltgens Garten und Sievekingdamm. Nähere Informationen unter www.hmvolleyball.de.

 

 


Copyright © 2011 Smash Online - Alle Rechte vorbehalten.